Lifestyle

Tatort: Badezimmer-Mottenkiste

[singlepic id=1625 w=150 h=150 float=]

Meine lieben Leserinnen und Leser
Könnt ihr euch noch an eure Jugend erinnern? Sicherlich ist sie bei vielen schon sehr in den „Nexos“ der Vergangenheit gerückt. Zumindest bei mir!
Aber trotzdem können wir uns noch an die eine oder andere Leidenschaft erinnern, als wir im Saft unseres Lebens standen.

Und nein, ich meine das jetzt nicht im erotischen Sinne.
Ich zum Beispiel entdeckte schon im zarten Alter von ca. 16 Jahren (damals Spätzünder war) dass eine Frau einfach noch schöner wird, wenn sie sich so manche Dinge ins Gesicht bzw. auf ihren Körper klatscht.
Sei es nun als Puder, Lidschatten oder auch Parfums.
Ich will es mal mit den Worten eines guten Freundes aus dieser Zeitepoche sagen:
„Ein Duftal, ein Wasserl, ein Salberl und ein Cremerl“.
Und davon habe ich Hunderte, nein Tausende in meinem persönlichen Produktprogramm. Ich liebe die verschiedensten Gerüche, Verpackungen, Materialen usw…

Nun habe ich ja diese fürchterliche Eigenschaft, dass ich zu den Schnellentsorgungstypen gehöre.
Alles, was ich nicht mehr brauche oder benötige wird, landet früher oder später „schwuppdiwupp“ in der Mülltonne meines Vertrauens auf Nimmerwidersehen.
Bis:
Ja, bis auf diese kleinen aber feinen „Frauen-Verschönerungssachen“ die ich in meinen Badezimmerschränken horte.
Man könnte sie ja doch irgendwann mal wieder benötigen.
Oder noch besser gesagt. Der Trennungsschmerz wäre einfach zu groß.
Und so füllten sich mit den Jahren 3 Badezimmerschränke mit eben diesen schon erwähnten Dingen.
Ich muss gestehen. Ich bin ein Schönheitsartikelfreak oder auch „Schnupper-Messi“.
Doch vor ein paar Tagen hob es von Schrank Nummer3 mit einem lauten „Gescheppere“ die Türe aus den Schanieren.
„Aus die Maus“, denn der Schrank war im wahrsten Sinne geplatzt.
Und da wurde mir klar, dass ich endlich anfangen musste mich von meinen kleinen Babys endgültig zu verabschieden um sie danach schweres Herzens zu entsorgen.

Da ich jedes Jahr wie eine Irre neue, moderne, schöne Artikel, so wie heuer zum Beispiel Metallicprodukte dazukaufe, wandert das ältere „Klumpat“ immer weiter nach hinten in den Schrank
So kamen auch richtige Raritäten zum Vorschein.
Meine erste sauteure Puderdose Marke Dior aus dem Jahre 1989, prall gefüllt mit dicken weißen Puder und herrlich „ranzelnd“. Parfums, die so rochen, als ob sie frisch aus der Mottenkiste meiner Uroma kommen. Auch aus dem Jahre 1988 aufwärts.
Grellfärbige Lippenstifte, Lidschatten, eingedorrte Nagellacke aus dem späten 80iger und frühen 90igern.
Mann, die wären ja jetzt wieder hochmodern.
Kreischorange Lippenstifte, ein Achselenthaarungsapparat anno 1990 und pubertäre „Pickelbekämpfungsmaterialen“.
Auch mein geliebter Fußpuder kam zum Vorschein, den ich mir mal in meiner morgendlichen Blindheit ins Gesicht puderte und danach im Büro einen Ausschlag bekam, sodass mich mein Cheffe in die nächste Hausambulanz schickte.
Tausende Probefläschchen und Säckchen.

Mein Vorsatz:
Ich werde ab sofort nicht mehr dieser Maler, Kleister, Spritz, Streich und Pinselmaterie verfallen. Auch wenn mir aus meiner Dusche 10 verschiedenfärbige Duschgels und Shampoos entgegenlachen. Jedes davon anders riechend.
Nein ich bleibe hart und Standhaft. .

„Deine Schönheit braucht keine Mittel:
Amor ist nackt und liebt keine künstliche Schönheit.“
Lateinische Lebensweisheiten

Foto: pixelio

Ähnliche Artikel

Kosmetikerin – SM vom Feinsten Wenn eine Frau in die Jahre kommt (so wie ich), also den 3er schon ein paar mal überrundet hat, dann betrachtet sie sich umso kritischer im Spiegel. ...
Naturkosmetikparty – Oder der Duft der Fraue... Tja, da wären wir wieder mal beim leidigen Thema. Eigentlich hatte ich schon vor Jahren sämtlichen Hausfrauenpartys abgeschworen. "Niemals wieder" ...
Schminken für Anfänger … oder wie lege profimäßig eine Kriegsbemalung auf?! So könnte mein heutiger Artikel lauten. Genau so! Doch am besten, ich fange direkt am Anfang a...
Blogputz Die nächsten Tage (WE) starte ich mal einen sogenannten Blogputz. Anfangen werde ich mit meinem Blogroll. Dort tummeln sich einige tote Links(Blogs) d...

You Might Also Like

27 Comments

  • Reply
    Cmdr. b0b
    25. Februar 2010 at 19:16

    Twitter: Cmdr_b0b
    Das kenn ich doch irgendwoher. Jedesmal wenn ich bei Jen bin riecht es im Bad als hätte sich eine Nutte drin erhängt. Und wehe man verrückt auch nur eines der Fläschchen überm Waschbecken um Platz für seine Zahnbürste zu schaffen. Dann brennt die Luft.
    Wozu sie das Zeug braucht versteh ich eh nicht. Für mich ist sie auch dann noch die schönste Frau der Welt, wenn sie morgens total zerzaust aus dem Bett krabbelt. Aber erklär das mal ner Frau. :doof:

  • Reply
    Andrea
    25. Februar 2010 at 19:43

    Twitter: ninedragons
    Weniger ist mehr.

    Ich hatte auch jahrelang solche Kosmetik-Halden, nach dem Eichhörnchenprinzip („Ich sammle, also bin ich!“) zusammengetragen. Allerdings ist es mit Kosmetik genau wie mit Lebensmitteln, wenn sie erstmal angebrochen sind, vergammeln sie nach einiger Zeit.

    Jetzt habe ich nur noch die Produkte, die ich auch wirklich ständig benutze. Die können gar nicht alt und gammelig werden, weil sie vorher schon verbraucht sind. Experimente mache ich eher selten. Und schminken tue ich mich sowieso nur, wenn es unbedingt nötig ist. Das tut übrigens auch der Haut gut, wenn man nicht ständig unterschiedliche Sachen draufschmiert und sie unnötig belastet.

    Aus ähnlichen Gründen bin ich mittlerweile bei Naturkosmetik gelandet, nachdem ich ein paarmal bei Ökotest gelesen hatte, was in Shampoos, Wimperntusche, Cremes usw. so teilweise alles drin ist. Auch und vor allem bei den teuren Marken. Nee danke, mein Körper ist doch kein Chemie-Endlager…

  • Reply
    Erdbeere
    25. Februar 2010 at 19:59

    Twitter: Fr_Erdbeere
    Ich bin das Gegenteil von Dir, gerade gestern habe ich mir gedacht, das nicht unbedingt ersichtlich ist, das eine Frau das Erdbeer-Bad mitbenutzt. Ich schmiere mir nämlich so gut wie nichts ins Gesicht. Es scheint aber auch nichts zu schaden, denn meist werde ich 10 Jahre jünger geschätzt, was auch nicht mehr taufrisch wäre, lol.

    Aber, ABER, baden liebe ich. Und dafür habe ich auch so meiner Utensilien. Z.b. Sinnessalze, Kneipöle & Co

    Badigen Gruß
    Erdbeere

  • Reply
    Frau Wolkenlos
    25. Februar 2010 at 21:45

    Ich weiß auch nicht, wieso wir Frauen so lange unser Zeugs aufheben. Für schlechte Zeiten?
    Ich konnte mich auch von keiner Kosmetik trennen. Dann bin ich auf Alverde Kosmetik Artikel umgestiegen und seit dem will ich gar nichts anderes mehr. Das andere alte Zeugs habe ich weg geworfen. Ich habe jetzt auch nur noch zwei Sorten Parfüm. Früher war das auch ganz anders, aber mehr brauche ich wirklich nicht. :foehnen:

    @Cmdr. b0b,
    da muss ich jetzt wirklich lachen. Diesen Satz hätte mein Mann auch schreiben können. Der hasst mein Parfüm und mag mich lieber ohne Make up und ungeschminkt. Irgendwie ist das ja schon ein nettes Kompliment wenn er der Meinung ist, dass er mich Natur pur schöner findet. :sabber:
    LG

  • Reply
    Gucky
    25. Februar 2010 at 23:17

    Twitter: computergucky
    Früher hatte ich so einen Spruch drauf: ich muß neben der Frau aufwachen können ohne zu kotzen.
    Und zu meiner Jugendzeit waren ja manche Mädels sowas von zugekleistert… die hätte man am nächsten Morgen nicht wiedererkannt…
    Ich bevorzuge auch eine Art natürlicher Schönheit. Wobei die nichts mit perfekt zu tun haben muß. Es stört mich auch nicht, wenn andere meinen Geschmack nicht teilen.
    Wenn die Frau es für sich braucht, bei besonderen Anlässen in den Farbtopf zu greifen… nun gut… damit kann ich leben.

  • Reply
    Brigitte
    25. Februar 2010 at 23:29

    Ich bin zwar nicht nackt, halte aber auch wenig von künstlicher Schönheit.

    Allerdings … ja damals, damals als ich noch jung war, 16 oder so, da dachte ich auch „Farbe macht das Leben bunt“ … ja bunt wars, mein Gesicht ;)

    Liebe Grüsse
    Brigitte

  • Reply
    nila
    26. Februar 2010 at 00:29

    Twitter: nila_73
    @Cmdr.b0b: Lol, jetzt musste ich mal herzlich über deine „Nutten“ Aussage lachen. Ich kann dich da total gut verstehen. Denn ich selber mag eigentlich nur frische unauffällige dezente Düfte. Diese schweren, süßen blumigen Gerüche erinnern mich auch immer an eine „Puffmutti“ :lachen:
    @Andrea: Ich selber verwende auch nur Naturkosmetik ohne Tierversuche. Aber erst seit einigen Jahren. Früher war mir das sozusagen „powidl“. Hauptsache es war schön und günstig. Nun lege ich lieber ein bissl mehr aus, aber dafür bekomme ich ein gutes Naturprodukt.
    Ich laufe jetzt nicht schichtenweise geschminkt herum. Lol, Gott bewahre! Aber ich verwende eigentlich jeden Tag meine Tagescreme, meinen Labello und einen hellgrauen Kajalstift. Das wars auch schon. Nö, mein Deo muss auch sein :engel:
    @Erdbeere: Boah, ich liebe diese Blubber-Blubber Bäder. Die riechen nochdazu immer so gut. Auf ein paar Produkte reagiere ich leider mit Ausschlag. Darum muss ich mich da immer total einschrenken :wetter:
    @FrauWolkenlos: Alverde-Kosmetikserie ist doch von DM oder? Zumindest haben die eine wirklich gute Kosmetikserie. Wie schon oben geschrieben habe ich eine ziemlich trockene Haut und brauche so meine tägliche Gesichtscreme. Und ganz wichtig. Meinen Labello :victory: Parfums nur dezent. Sodass man frisch gewaschen riecht lol..
    @Gucky: Lach, ich traue mich jetzt mal zu behaupten, dass du bei mir nicht kotzen würdest. Denke ich jetzt mal. Aber ich finde ein schön dezent geschminktes Gesicht persönlich ansprechend. Da sieht man auch, dass dich die Frau pflegt und etwas auf sich hält. Nicht zu vergleichen mit den 7-Schichten nuttenhaften. :kotzen:
    @Brigitte: Hihi, ich habe mich auch mit 16, 17 zu schminken angefangen. Das war Ende 80iger Anfang 90iger. Also schreinede Farben. wie quietschorange usw. Meine Mama bekam einen Anfall nach dem anderen. :zornig: Jetzt kann ichs aber schon lol

  • Reply
    Spanksen
    26. Februar 2010 at 08:49

    Twitter: spanksen
    Ich mag es wenn Frauen sich „dezent“ schminken um Ihre natürliche Schönheit zu unterstüzten

  • Reply
    jokkel
    26. Februar 2010 at 10:42

    Twitter: jokkels
    Früher war ich von dem Problem noch nicht betroffen, aber jetzt wo ich mir Bett und Bad mit einen Frauenzimmer teile :pfeiffen: Kann ich beobachten wie dieser „Kram“ langsam aber stetig steigend immer mehr wird :zornig:

  • Reply
    Tina
    26. Februar 2010 at 10:42

    Twitter: TinaXS
    Shit! Ich dachte, ich wäre die einzige mit solchen Kosmetikleichen. :D Es dauerte die letzten 6 Monate, bis ich mich letzten Samstag endgültig von den letzten Resten von anno dazumal verabschiedete. Wow. Weiber sind doch alle (fast) gleich. ;-)

  • Reply
    Gucky
    26. Februar 2010 at 11:50

    Twitter: computergucky
    Unter Pflege verstehe ich aber eher, sich regelmäßig waschen bzw. baden oder duschen… gerne auch mit Badezusätzen.
    Auch noch eincremen damit die Haut elastisch bleibt und nicht austrocknet.
    Bei Farbe aber bin ich skeptisch und wenn ich meine Frau (die ich hätte) nicht angucken könnte ohne daß sie geschminkt ist, dann ist da irgendwas falsch.
    DAS schließt natürlich nicht aus, daß sie sich etwas mehr aufdonnern könnte (wenn sie es für ihr Selbstgefühl brauchte) für besondere Anlässe.

  • Reply
    Nila
    26. Februar 2010 at 12:43

    Twitter: nila_73
    @Spanksen: Genau das gefällt mir auch ganz gut :lolli:
    @jokkel: Lol, ich will dich ja nicht aufregen, aber das ist erst der Anfang. Grins, das wird von Jahr zu Jahr immer mehr :engel:
    @Tina: Herzlich Willkommen :winks: Hihi, ist das schön zu lesen, dass ich nicht alleine bin :kuessen:
    @Gucky: Also bitte. Waschen ist doch selbstverständlich. Naja, sollte man meinen. Aber mit Waschen alleine ist es irgendwie trotzdem nicht getan. Wenn zum Beispiel unter den Achseln ein Urwald herausquillt. Ein bissl Pflege gehört für mich da schon dazu. Aber nicht schichtenweise Kleister. Das ist dann schon wieder „Down under“. :Sonne:

  • Reply
    Sabine
    26. Februar 2010 at 15:53

    Ist nicht so viel bei mir … das heißt aber nicht, dass es bei mir nicht auch ein Körbchen gibt, in dem so manche Reste vor sich hin stauben. :glupschi:
    Ab und zu muss halt Tabularasa gemacht werden :ciao:

    :blumen: Sabine

  • Reply
    patsy
    26. Februar 2010 at 18:15

    Twitter: PatsyBerlin
    Du hebst das so lange auf???? :starr:

    Boa nee, in dem Punkt bin ich eher voreilig – sprich: Ich schmeiße schnell so ein Zeug weg und ärgere mich hinterher wie blöde, weil ich etwas suche, was ich aber bereits entsorgt habe :wumm:

  • Reply
    Franky
    26. Februar 2010 at 18:56

    Twitter: bluefo
    Da ich mich zum Glück nicht Schminken muss, ist das Problem bei mir eher zweitrangig. Ich benutze auch sehr ungern Cremes und so’n Zeug. Wenn ich dann dazu gezwungen werde, dann brennt sich der Kram nach Murphy’s Law bei mir in der Haut fest und ich lande im Krankenhaus. Ist aber erst zwei Mal passiert….. Was die netten Mädels betrifft, so finde ich Lippenstift echt geil und kann davon auch etwas auf dem T-Shirt oder auf der Glatze verkraften. Make-Up geht aber gar nicht…. Dementsprechend ist das Kosmetika Lager bei uns auch nur in kleinem Stil angelegt. Der Rest ist anscheinend irgendwo versteckt. LG :blumen:

  • Reply
    rundumkiel
    26. Februar 2010 at 19:28

    Na, das ist ja wohl eher ein Mädchen-Thema – da enthalte ich mich mal lieber der Stimme… Aber ich möchte doch erwähnen, dass ich die Geschichte mit dem Fußpuder schon wirklich komisch finde… Ich gehe morgens manges aufgesetzter Brille im Bad auch das eine oder andere Risiko ein… Aber das ist mir noch nie passiert… lol

  • Reply
    Erdbeere
    26. Februar 2010 at 20:22

    Twitter: Fr_Erdbeere
    Oh Nila, da habe ich wirklich Glück. Ich bin so was von robust, das glaubst Du nicht *g*

    Was ich allerdings nicht mag, sind Badezusätze mit Melisse/Zitronella. Da bekomme ich keine Luft beim Baden :zornig:

    Wochenend-Gruß :cool:
    Erdbeere

  • Reply
    nila
    27. Februar 2010 at 09:36

    Twitter: nila_73
    @Sabine: Hehe, bei mir ist es jetzt auch nimma viel. War wirklich mal an der Zeit. Und nun habe ich soviel neuen Platz gewonnen. Mit was ich den wohl fülle?? *grübel* :engel:
    @patsy: Also deine Eigenschaft, alles viel zu früh wegzuschmeissen kommt mir ja irre bekannt vor. Das mache ich sonst auch immer mit allen möglichen. Und danach suche ich mich zu einem Irren, weil ich es noch brauchen könnte :glupschi: Nur mit den Salben, Cremen usw., da mutiere ich zum „Schnupper-Messi“ :verlegen:
    @ Franky: Loool, och Franky. Bist du nun ein Mann oder nicht?! Hihi, Salben brennen? Auf deiner empfindlichen Gesichtshaut? :lachen: Ihr armen-armen-armen Männer!
    @rundumkiel: Hihi, bist du also auch so ein blindes Huhn am Morgen? das mit dem Fußpuder war damals heftig. Ich bekam wirklich totale Pusteln im Gesicht. Das war mir eine Lehre :verlegen:
    @Erdbeere: Moah, du Glückliche. Meine HauT ist so empfindlich. Ich muss da immer total aufpassen, welche Produkte ich verwende. Sonst endet es mit Ausschlag. :down:

  • Reply
    Alice
    27. Februar 2010 at 09:46

    Twitter: Grafixx
    Mein Badezimmer ist seit dem letzten Umzug in Punkto Kosmetik fast clean, nur ein klitze kleines Koerbchen mit Mascara, Kajal und Makupdoeschen durfte bleiben, der Rest ist damals alles in die Muelltonne gewandert. Seit dem achte ich darauf, dass sich erst gar nicht wieder solche ‚Berge‘ im Badezimmer anhaeufen. Dafuer tuermen sich mittlerweile die Haarshampoos, Duschgels und Co. hier :wumm:

  • Reply
    nila
    27. Februar 2010 at 16:54

    Twitter: nila_73
    @Alice: Grins, vielleicht sollte ich auch mal umziehen?! Naja, zumindest ist es nun bei mir ausgemistet. Shampoos und Duschgels habe ich auch gehortet. Nun bin ich dabei, überall die Reste aufzubrauchen. Und dann gelobe ich Besserung *seufz* :engel:

  • Reply
    Andrea
    27. Februar 2010 at 17:02

    Twitter: Andreas_Welt
    *lach* Nila, dein Schrank ist geplatzt? :lachen: nee, soweit kommt es nicht bei mir. Ich bin auch eher (zu) schnell im Wegwerfen :engel:

  • Reply
    Cmdr. b0b
    27. Februar 2010 at 17:44

    Twitter: Cmdr_b0b
    Ich hab grad mal bei mir Bestandsaufnahme gemacht.

    Ergebnis:

    1x Duschbad
    1 Zahnbürste
    1x Zahnpasta
    1x Deo
    1x Langhaarschneider zum Rasieren (Glattrasiert sieht blöd aus bei mir)
    1x Brillenreiniger
    1 Microfasertuch zum Brille putzen

    Das alles verpackt in einer kleinen Waschtasche. Ich glaub, ich muss nix wegwerfen. :doof:

  • Reply
    nila
    28. Februar 2010 at 00:05

    Twitter: nila_73
    @Andrea: Ähm, die linke Türseite meines Schrankes war einfach nicht mehr so fest :verlegen:
    Aber zu meiner Verdeidigung muss ich sagen, dass jetzt fast gähnende Leere herrscht *grins*
    @Cmdr.b0b: Hahaha, da habe ich ja noch mehr in meiner Toiletttasche wenn ich ein paar Tage auf Urlaub fahre. Das ist echt typisch männlich :lachen:

  • Reply
    Rene`
    1. März 2010 at 07:26

    Twitter: reneblogt
    Einfach toller Artikel und typisch von Frau geschrieben (ist nicht böse gemeint) :love:

    Hab wirklich einmal wieder meine Lachmuskeln benutzen können, besonderst bei deinem letzem Absatz Mein Vorsatz

    :klatschen:

  • Reply
    nila
    1. März 2010 at 08:16

    Twitter: nila_73
    @rene: Herzlich Willkommen :winks: Lol, jaja die Meldung typisch Frau kam schon von einigen Bloggern :engel: Irgendwie haben wir so ein Schnüffel-Sammelgen in uns. Grins, freut mich wenn es dich an einem Montag schon amüsiert hat :blumen:

  • Reply
    Nadja
    27. März 2010 at 19:44

    Sehr schöner Artikel, ich glaub Rene und die anderen haben schon auch recht das der Artikel auch mehr für Frauen geschrieben ist. Aber warum auch nicht gibt ja genug so Blogs über die neusten Autotuningsachen und so die dann wieder für Männer geschrieben sind :). Ich habe deinen Blog jetzt zu meinen Favoriten hinzugefügt und werde hier jetzt öfters vorbei schauen.

  • Reply
    nila
    27. März 2010 at 23:33

    Twitter: nila_73
    @Nadja: Grins, stimmt. Dieses Thema ist eher schon für und Mädels geschrieben. :kuessen: danke für deine netten Worte und die Aufnahme in Favoriten :blumen:

  • Leave a Reply

    Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

    :bye: 
    :good: 
    :negative: 
    :scratch: 
    :wacko: 
    :yahoo: 
    B-) 
    :heart: 
    :rose: 
    :-) 
    :whistle: 
    :yes: 
    :cry: 
    :mail:   
    :-(     
    :unsure:  
    ;-)  
    :bärli: 
    :eis: 
    :Engel: 
    :Flieger: 
    :Friede: 
    :Halloween: 
    :Hasi: 
    :Hexe: 
    :Nudelholz: 
    :PC: 
    :Pommel: 
    :Prost: 
    :Devil: 
    :zunge: 
    :blabla: 
    :blumen: 
    :christbaum: 
    :denken: 
    :dudu: 
    :fitti: 
    :frech: 
    :birthday: 
    :grampy: 
    :gärtner: 
    :happy: 
    :herzi: 
    :Hitze: 
    :hund: 
    :kicher: 
    :kopfboing: 
    :kotzen: 
    :mampf: 
    :krank: 
    :nixsagen: 
    :party: 
    :regen: 
    :sabber: 
    :sabberli: 
    :schlafen: 
    :snowman: 
    :schock: 
    :schoki: 
    :sonne: 
    :summercool: 
    :tanzen: 
    :verlegen: 
    :winter: 
    :xmas: