Kino Lifestyle

Ladys Night im Cinema

[singlepic id=1673 w=160 h=160 float=]

Zu allererst stelle ich einmal eine kleine Quizfrage:
Also aufgepasst! Was könnte das wohl sein?
1: Eine riesengroße Halle
2: Angefüllt mit vielen-vielen Menschen. Man könnte es fast als Ameisenhaufen bezeichnen
3: Ein monotoner gleichbleibender Ton auf hoher Frequenz

Richtig geraten!
Zumindest bin ich mir sicher, dass 90 Prozent meiner Leser/innen das Rätsel gelöst haben.
Es ist „Ladys Night“ im Kino.
Darum
1: Die riesengroße Halle – da Kinokomplex
2: Es „wurlt“ nur so von Menschenmengen (besonders weiblicher Natur)
3: Wenn sich Frauen zu einem Ereignis treffen, so haben sie sich wirklich sehr-sehr viel zu erzählen. Deswegen der monotone gleichbleibende Ton.

Ja, wie oben schon erwähnt wurde zur „Ladys Night“ gerufen.
Und das lassen wir Frauen uns natürlich nicht 2 Mal sagen. Scharenweise wie die „Schmeißfliegen“ sind wir diesem Ruf gefolgt.
Denn der Abend versprach sich von seiner „pipifeinsten“ Seite zu zeigen.
Das heißt auf Deutsch: Frauenfilm, Sekt und jede Menge Herz/Schmerz, Sex,  Mode und Style.
Noch direkter gesprochen „Sex and the City 2“ war angelaufen. Und das sage und schreibe in gleich 4 von den vollklimatisierten 12 Sälen.

Und tausende von Mädels konnte man schon im Kino-Eingangsbereich erkennen.
Aufgeregt kichernd und schwazend sah man das weibliche Geschlecht von 14-70 Jahren vor den 6 Kassen stehen in denen ein leicht hilflos überfordertes männliches Personal saß. Da half auch kein Dackelblick gepaart mit Schweißperlen auf der Stirn. Nein, da mussten die netten Kassajungs durch.
Wobei ich zugeben muss, an dem Tag verdienten sie sich ihr Geld wirklich hart.
Lustig zu sehen, wie viele Frauen Fans der ersten Serienstunde von SATC waren. Ja, auch in der Warteschlange wurde keiner Frau langweilig. Schließlich hatten wir alle genug Material zum plaudern. Dazu konnte man an so manchem Fuß geniale Stillettos (wenn auch von der Stange) und so manchen Designerfetzen bewundern.

Mein ehrliches Mitleid bekamen die Männer, denen man ansah, dass sie unter der Fuchtel ihres geliebten „Weibis“ standen.
Wie man das sah?
Ganz einfach.
Der sehnsüchtige fast schon bemitleidenswerte Männerblick des armen Tropfs der in SATC geschleift wurde, während sich ihresgleichen zwar mit ihrer Freundin/Frau an der Kasse anstellten, dann aber mit dem besten Freund oder auch alleine laut und deutlich eine Karte für „Iron Man 2“, „Robin Hood“, „Prince of Persia oder auch „Nightmare on den Elm Street“ kauften.

Bei Lady Night gibt es natürlich Sekt Empfang für jede Frau.
So schälte sich die plappernde und quietschende Damenschlange bis zum perlenden Getränk vor. Ein Glas wurde nach dem anderen gehoben sodass auch die Vorfreude immer mehr anstieg und man seinen ganzen femininen Körper so richtig toll entspannen konnte.
Wie bei einer Viehherde wurde dann vor den Sälen eine strikte Trennung vollzogen. Schafe in SATC Film, Böcke in die richtigen Männerfilme. lol…
Spätestens als die Intromusik (Jay-Z/AliciaKeys)  anfing, schoss die quasselnde Mädchen-Frequenz von 100 auf Null,  und man wurde in eine andere Welt geschleudert, die bunt, modisch,  farbenfroh, romantisch und abwechselnd alles um einen vergessen lies.
Da waren sie wieder.
Die 4 Frauen, die wir Nacht für Nacht in jeweils 45 Serien-Minuten liebgewonnen hatten.
Charlotte, die einsehen musste, dass sie doch nicht die weltbeste Mutti aller Zeiten ist, sondern ihre Kinder sie in den Wahnsinn bringen konnten. Miranda, die Karrierefrau, die ihren ignoranten Boss so was von satt hatte, Samantha die nun in den Wechseljahren angelangt war, mit ihrer verstärktenLibido kämpfte und mit allen möglichen Dingen ihren Körper auszutricksen versuchte und Carrie, die dahinter kam, dass nach 2 Jahren Ehe nicht alles „Eitle Sonnenschein“ ist.

Also, ich persönlich kann es vollkommen verstehen, dass sich Männer total fehl am Platz in diesem Film fühlten. Außer vielleicht ein paar feminine Typen, die totale Fans der neuesten Mode sind?!
Denn,
wahrend man bei der holden Weiblichkeit ein sabberndes erogenes Seufzen hörte, als man den muskulösen Oberkörper von so manchen männlichen Darsteller sah, so kam kein einziger männlicher Ton, als der  nackten wabbelnden Busen des Kindermädchens über die Leinwand flimmerte.

Am besten fand ich ja den Trinkspruch von Samantha. Denn dieser sollte für jede Frauenfreundschaft gelten.
„Männer, Babys, ganz egal, … … wir sind Freunde für Leben.“
Ja der Abend war einfach „Manolophastisch“!

Ähnliche Artikel

Chatten – eine Wissenschaft Wieder mal saß ich an meinem PC und es juckte in sämtlichen Fingern. Alle Leute reden vom chatten, nur ich war viel zu blöd überhaupt einen sogenann...
Körperhygiene & Frauen   Durch einen Badezimmerstöckchenartikel in einem meiner Lieblingsblogs  hat es mir heute sozusagen schlagartig meine Äuglein geöffnet. Nämlich üb...
Du bist alt, benimm dich danach 40 ist das neue 30 oder 50 ist das neue 35. Immer wieder verfolgen mich diese Aussagen. Entweder von Freundinnen oder aus den Medien. Auch S...
Illuminati Bei Uwe hatte ich es schon gelesen. HURRRAAA mein absolutes Lieblingsbuch ist verfilmt worden. Und zwar Illuminati von Dan Brown. Ein absolut spanne...

You Might Also Like

28 Comments

  • Reply
    Franky
    2. Juni 2010 at 07:32

    Twitter: bluefo
    Ich gehöre auch zu der Kategorie „Männer“ die sich den Film „wenn es denn sein muss“ zusammen mit Frauchen im Kino angucken würde… (ich hoffe sie liest das jetzt nicht)… Ich habe nämlich festgestellt, dass ich da hervorragend pennen kann (falls man mich nicht mit Popcorn und Katjes bewirft). Vielleicht schleiche ich mich aber auch wenn das Licht ausgeht in ein anderes Kino…. bei meinem Glück… ist der Film dort wahrscheinlich noch schlimmer…

    :blumen: für Dich und liebe Grüsse in die Berge.

  • Reply
    Jouir la vie
    2. Juni 2010 at 08:15

    Twitter: ...--...
    Hättest Du die Lösung nicht vorgegeben, ich hätte auf den kultigsten Kultfilm aller Kulturen getippt: „Peterchens Mondfahrt“ :flieger:
    Und Recht haste ja, ich kann dem Hype um diesen Film und den darin herum watschelnden Damen des älteren Semesters, die sich zwanghaft dem jugendlichen Wahn hingeben müssen, dem kann ich wahrlich nicht viel abgewinnen.
    Gleichwohl gönne ich es der Damenwelt, sich in eine für die meisten niemals wahr werdende Traumwelt des Schönen zu begeben, dem Alltag des „Afghanistan-Look“ mit Jeans und Kleid darüber zu entfliehen. Schade daran ist nur, die Flucht gelingt nur sehr wenigen…
    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli :Sonne:

  • Reply
    Andrea
    2. Juni 2010 at 08:52

    Twitter: ninedragons
    Ich gehöre allerdings auch zu denen, die an der Kinokasse nicht über Los gegangen wären, sondern direkt in Prince of Persia oder Robin Hood abgebogen wären.

    Was daran toll sein soll, vier ziemlich überspannten und nervtötenden Frauen dabei zuzusehen, wie sie Klamotten im Gegenwert eines Kleinwagens spazierentragen, hat sich mir bislang noch nicht erschlossen. Vermutlich fehlt mir irgendein Gen oder Hormone oder sowas. Und ja, ich HABE diverse Folgen der Serie gesehen, ebenso wie den ersten Film. Mein Fazit: 20% unterhaltsam, 80% hirnrissig, muss ich kein Geld für ausgeben.

    Prince of Persia ist übrigens ebenfalls hirnrissig, aber der Anblick von Jake Gyllenhaal lohnt trotzdem das Kinoticket. Für Mädels. Was die Jungs von Gemma Arterton halten, weiss ich nicht.

  • Reply
    nila
    2. Juni 2010 at 09:44

    Twitter: nila_73
    @Franky: Boah, du schläfst bei dem Kultfilm??!! Schande! :motz: Ich bin eigentlich noch nie im Kino eingeschlafen. Selbst beim ärgsten „Senf“. Bin neugierig ob du nun zu SATC verdonnert wirst lol
    @Kvelli: Also ich muss ja zugeben, mir hat der FIlm gefallen. Da schon so viele Kritiken zu lesen waren, bin ich selber ohne viel Erwartungen in den Film gestiefelt. Kicher, Damen älteren Semesters tztztztztz :engel:
    @Andrea: Lach, da ich ein absoluter Kinofreak bin, so habe ich deine Filmvorschläge natürlich auch schon gesehn.
    Ja SATC muss man lieben, oder man hasst es. Da ist das Zielpublikum wirklich gespalten. Ich liebe es seit meiner 1 Sterienminute. Besonders Samantha :verlegen: Price of Persia war auch ganz unterhaltsam. Also nicht, dass es nun der Burner gewesen wäre. Aber ein unterhaltsamer Kinoabend. Robin Hood hat mir persönlich jetzt auch nicht wirklich so mächtig gefallen. aber wie gesagt. War auch ganz unterhaltsam *grins* :glupschi:

  • Reply
    Fulanos Worte
    2. Juni 2010 at 11:56

    Nach dem Rätsel hätte ich auf ein Tokio Hotel Konzert getippt. Auch wenn der gleichbleibende Ton da einige Tonlagen höher liegt und auch deutlich mehr Dezibel hat. :klatschen:
    Was Sex and the City angeht halte ich es mit einem der ersten Kommentare, die ich jemals zu der Serie gelesen habe:
    „Als die männlichen Zusachuer merkten, dass über Sex eigentlich nur geredet wird, verloren sie das Interesse!“
    Gruß
    Fulano

  • Reply
    Spanksen
    2. Juni 2010 at 16:34

    Twitter: spanksen
    Bin ich froh das meine Frau nicht auf die Serie steht :haemisch:

  • Reply
    nila
    2. Juni 2010 at 17:29

    Twitter: nila_73
    @FulanosWorte: Lol, bei einem Tokio Hotel Konzert wäre ich niemals freiwillig Zuschauer. Im Gegenteil. Ich würde weiter laufen als mich meine Füße tragen könnten :flieger: :kotzen:
    Kicher, jaja dein SATC-Kommi ist ein richtiges Männerkommi lol :lachen:
    @Spanksen: Hehe, was nicht ist, kann ja noch werden. Ääääääätsch :bätsch:

  • Reply
    Eveline
    2. Juni 2010 at 18:06

    Das „wir begegnen uns am anderen Ende der Welt, das muss etwas besonderes sein“ hat eine Freundin von mir auch mal gemeint – 4 Wochen später war sie verheiratet, 1 1/2 Jahre später wieder geschieden (wie ging’s im Film aus? *g

    Klingt nach lots of fun, könnte ein Alternativprogramm sein, wenn’s denn nicht endlich mal aufhört zu regnen (übermorgen, hoffentlich täuschen sich die Frösche nicht…)

    Griassle, schönen Feiertag!!
    Eveline

  • Reply
    rundumkiel
    2. Juni 2010 at 19:36

    Das ist ein wirklich wichtiger Beitrag! Niemals – ich betone: Niemals würde ich so ohne Training in eine Ladies Night gehen. Da ist mentale Stärke gefragt – und die hat „Mann“ ja nun nicht immer so auf Abruf parat. Die Abteilung „Sektempfang“ würde mir keine Probleme machen – aber später… später wird es scheinbar schwer. Und dann der Film: Sex and the City 2… na ja… ich weiß nicht so recht. Ne, ich glaube, so eine Ladies Night ist nichts für Herrn rundumkiel…

  • Reply
    nila
    2. Juni 2010 at 23:31

    Twitter: nila_73
    @Eveline: Lol, nö im Film wird nicht geschieden. Aber geheiratet :bier: Stimmt, Ladys Night ist wirklich ganz lustig. Aber ich bin auch guter Hoffnung dass wir spitzen Wetter demnächst bekommen :cool: :Sonne:
    @Rundumkiel: Oooooooch, du musst nur an dich selber glauben. Du hast die mentale Stärke. Lol… :klappe:
    Spass beiseite. Ich kann schon verstehen, dass dies nicht wirklich eine Erfüllung für Herrn Rundumkiel ist. Armes Tuck-Tuck wäre er :arg:

  • Reply
    Kaddi
    3. Juni 2010 at 00:21

    Och, wenn man den Film einfach nicht so ernst nimmt, dann ist er einfach klasse. Aber mögen muss man die Damen schon, die doch recht züchtig und gar nicht jugendwahnmässig sich anziehen. Und in das altere Semester kommen doch hoffentlich die meisten…

    Und Nila-Samanthas Libido wird nicht stärker, sie baut ab, deshalb nimmt sie ja die ganzen Hormondingas (seit ich das Wort Ding kenne, kann ich alles erklären). Die Männer in meiner Vorstellung (ich wußte gar nicht, dass in unserer Region so viele pseudoreiche Tussen rumlaufen) also im Kino waren sehr amüsiert und der Wechsel der vielen jibbelnden Damen mit den einzelnen tiefen Wahahaaas der Männer hatte so eine schöne Dynamik, dass genau das wieder die nächste Lachwelle auslöste… bei uns war die Stimmung super! LG Kaddi

  • Reply
    nila
    3. Juni 2010 at 00:32

    Twitter: nila_73
    @Kaddi: Uiii, auch ein Fan der ersten Stunde??? *freuuuuu* :kuessen: Ja, ich schrieb verstärkt. Meinte aber damit ihre verstärkten Wechselwirkungen/Hitzewallungen usw… :yes:
    Bei uns waren echt fast keine Männer. Dafür Mengen von Frauen. Und die Stimmung war Bombastisch.

  • Reply
    Kaddi
    3. Juni 2010 at 07:02

    Hi Nila… ja Samanthas Wallungen und Launen sind so ein schöner Gegensatz zur Glitzawelt und diese Ironie dabei-es ist schon viel wahres Leben drin-auch wenn sich der Film leider für andere tarnt. Ich fand ihn von der Story her auch alles andere als Oscar-verdächtig, aber Spass hatten alle, einige haben sich gar nicht mehr eingekriegt… Ach jaaa… PS: Erst neulich wieder die kompletten sechs Staffeln durchgekuckt… (inna Woche oder so)…

  • Reply
    Rennhenn
    3. Juni 2010 at 10:12

    Hm, SATC… hab die Serie ein paar mal geguckt und fand es für zwischendurch auch ganz unterhaltsam. Ein Fan bin ich aber nie geworden, dazu war’s mir zu abgehoben. Die New Yorker Upper Class ist einfach nicht so meine Welt, die Henne fühlt sich woanders wohler ;)

  • Reply
    Aquii
    3. Juni 2010 at 10:55

    Twitter: Aquii
    Muss mal anmerken, dass der Startzeitpunkt schlecht gewählt wurde. Eine Woche später und es hätte keine Konflikte mit der bevorstehenden WM gegeben…. ;-)

  • Reply
    nila
    3. Juni 2010 at 12:29

    Twitter: nila_73
    @Kaddi: Oscar verdächtig ist SATC mit Sicherheit nicht. Aber so herrlich unterhaltsam. :lolli: Den Osca überlassen wir den großen Blockbusters :yes:
    @Rennhenn: Stimmt, sie ist super unterhaltsam. Vielleicht auch aus dem Grund, weil wir alle eher aus der Mittelschicht kommen und uns solche Dinge niemals leisten könnten. Aber die Probleme, die haben die 4 Mädels genauso wie wir „normalsterblichen Frauen“. Und da ist sowas von genial. :daumenhoch:
    @Aquii: Haha, das stimmt. Und keiner hatte das bedacht. Du solltest zum Film gehen, und die Startzeiten koordinieren :bier:

  • Reply
    Marc
    3. Juni 2010 at 14:45

    Twitter: gregma
    Super Artikel um mich noch mehr zu bestätigen, niemals nie in den Film zu gehen :cool:

  • Reply
    Paleica
    3. Juni 2010 at 21:06

    ich war auch am premierentag und war ganz überrascht, dass das kino nicht sonderlich überlaufen war. allerdings war ich mit 2 pärchen im kino :starr: und das, obwohl ich mit nem mädlsabend gerechnet hab. ein glück ist eine freundin von mir spontan mitgekommen.

  • Reply
    nila
    4. Juni 2010 at 13:50

    Twitter: nila_73
    @Marc: Kicher, FEIGLING :lachen: :klappe:
    @Paleica: Echt? Bei euch waren wenig Leute bei der Pemiere??? :starr: Komisch. Sonst war überall die Hölle los :teufel:

  • Reply
    andrea2007
    5. Juni 2010 at 08:02

    Liebe Nila, herrliche Beschreibung, ich hab erst jetzt gemerkt, dass Du wieder schreibst, ups…:-) Ich war auch im Film und hab mich auch köstlich amüsiert…Und die Männerwelt im Kinosaal war natürlich auch bei mir dünn gesät:-) Liebe Grüsse und auf die wahre Freundschaft unter Mädels, Andrea

  • Reply
    nila
    5. Juni 2010 at 10:24

    Twitter: nila_73
    @Andrea2007: Lach, willkommen im SATC-Club. :kuessen: Ja, wenn man diesen Film bzw. die 4 Frauen nicht zu ernst nimmt, so kann man sich dabei herrlich amüsieren :lachen:

  • Reply
    Manuel
    5. Juni 2010 at 20:25

    Twitter: uiuiui7
    Was sind denn „Ladys“? Ladies?

  • Reply
    nila
    5. Juni 2010 at 20:36

    Twitter: nila_73
    @Manuel: Hallöööchen :winks: Also: Ladys = Ladies, Mädels, Damen, Frauen, Weibchen, Bessere Hälften, Brains …. :engel: :lolli:

  • Reply
    Millus
    5. Juni 2010 at 22:28

    Twitter: millusBLOG
    Hab die Serie und Filme nie gesehen, hab mich nie getraut…
    Vielleicht überwinde ich eines Tages meine Angst.
    :)

  • Reply
    nila
    7. Juni 2010 at 07:38

    Twitter: nila_73
    @Millus: Lol, ich denke du als Mann bist sowieso eher der „Star Wars“ Typ :yes:

  • Reply
    Paleica
    7. Juni 2010 at 08:55

    ja, das ist eigenartig, gell. aber in dem kino hab ichs noch nie erlebt, dass die hölle los war. irgendwie is das so ne art ‚geheimtipp‘ kommt mir vor – obwohls ein cineplexx is!

  • Reply
    nila
    7. Juni 2010 at 12:36

    Twitter: nila_73
    @Paleica. Oh, was für ein Glück. Ich gehe immer in das Cineplexx-Kino in Linz. Und das ist trotz seiner 12 Säle meist ab 19 Uhr „rammelvoll“ :glupschi:

  • Reply
    Jenifer
    24. August 2010 at 01:07

    Na das ist doch mal toll :)

  • Leave a Reply

    Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

    :bye: 
    :good: 
    :negative: 
    :scratch: 
    :wacko: 
    :yahoo: 
    B-) 
    :heart: 
    :rose: 
    :-) 
    :whistle: 
    :yes: 
    :cry: 
    :mail:   
    :-(     
    :unsure:  
    ;-)  
    :bärli: 
    :eis: 
    :Engel: 
    :Flieger: 
    :Friede: 
    :Halloween: 
    :Hasi: 
    :Hexe: 
    :Nudelholz: 
    :PC: 
    :Pommel: 
    :Prost: 
    :Devil: 
    :zunge: 
    :blabla: 
    :blumen: 
    :christbaum: 
    :denken: 
    :dudu: 
    :fitti: 
    :frech: 
    :birthday: 
    :grampy: 
    :gärtner: 
    :happy: 
    :herzi: 
    :Hitze: 
    :hund: 
    :kicher: 
    :kopfboing: 
    :kotzen: 
    :mampf: 
    :krank: 
    :nixsagen: 
    :party: 
    :regen: 
    :sabber: 
    :sabberli: 
    :schlafen: 
    :snowman: 
    :schock: 
    :schoki: 
    :sonne: 
    :summercool: 
    :tanzen: 
    :verlegen: 
    :winter: 
    :xmas: