Allgemein/Aktuelles Lifestyle Menschen

Here comes the Schweinehund

Ja hallo!
Mein tierfreundlicher Haushalt bekommt bald Verstärkung.
Neben einem Lieblings-Hund, einer alten Katze, einem kleinen fetten Hamster  und 5 eigensinnigen Hühnermädels, wird ab nächster Woche Mittwoch ein neues Familienmittglied erwartet.
Er wird auch

„Der gemeine Schweinehund“ genannt.

Einige Familienmittglieder sind schon in freudiger Erwartung und „hibbeln“ seiner Ankunft entgegen.
Ich persönlich stehe ihm sehr skeptisch gegenüber.
Weiter‘s wage ich auch jetzt schon zu behaupten, dass wir sehr großen Auseinandersetzungen haben werden.
Damit meine ich den Schweinehund und mich.

Nun aber  zurück zum Ausgangspunkt:
Wir schreiben einen eiskalten verschneiten Sonntag im Jänner 2017. Die gesamte Familie sitzt gut gelaunt rund um den Esstisch und lässt sich den Sonntagsbraten schmecken.
Zwischen dem „Gequake“ und dem „Geschmatze“ der anwesenden Personen  wird  die Frage, wann denn nun eigentlich die Fastenzeit und Ostern anfängt in den Raum geworfen.
Und da meine Jüngste in ein katholisches Oberstufengymnasium geht, kamen sowohl die Osterferientermine als auch die 40 Tage Fastenzeit wie aus der Pistole geschossen aus ihrem Munde.
Beim nächsten Kommentar blieb mir das gute saftige Stück Fleisch unter einem nicht gerade ladyliken Röcheln fast im Halse stecken.

„Wie wäre es mit einer Herausforderung? Wir beteiligen uns zum 1 Mal an der Fastenzeit?“

10 erstaunte bzw. geschockte Augen blickten in Richtung Töchterchen. Ernst jetzt?!!!
Und ja, sie meinte es todernst.
Wie wäre es, wenn wir auf Dinge verzichten, die zwar verzichtbar sind, aber total schwer fallen.

Auf einem großen weißen unbeschriebenen Zettel wurden in fetten Lettern  Dinge wie

Fleisch
Wurst
Fisch
Alkohol
Süßigkeiten
Kuchen/Torten
Knabberzeugs
3x/Woche Sport
Kein Facebook

aufgeschrieben.
Nun stand es schwarz auf weiß.
Sachen die dem einen oder anderen Familienmitglied schwer fallen, darauf 40 Tage lang zu verzichten.
Dinge, wo man schon im Vorhinein weiß, dass es Kämpfe mit dem Schweinehund geben wird.

Ok, ich persönlich habe nun kein Problem auf Fleisch/Wurst/Fisch oder Alkohol zu verzichten.

Sollte ich einen schönen Abend im Kino meines Vertrauens verbringen wollen, so werde ich einen großen Bogen um die Knabbertheke machen und diese leckeren Nachos einfach ignorieren.

Und da ich zwar auf Facebook registriert,  aber seit 2011 nicht mehr tätig bin, ist auch dieser Verzicht keine Anforderung an mich.

Doch  dann gibt es diese Punkte auf dem  gemeinen Stück Papier, die ich verachtend mit zusammengekniffenen Augen betrachte.
Keine Süßigkeiten
Keine Torten/Kuchen
Hui, das wird schwer.
Nicht, dass ich mich jetzt einen ganzen Tag damit vollstopfe.
Gott bewahre!
Aber wenn die Hormone wiedermal Achterbahn fahren, dann hilft ein Stückchen Seelentröster-Schokoladen  ungemein.
Oder zum Frühstück ein Stücken flaumigen warmen Kuchen in den Mund zu schieben. Ist wie purer Sex.
Gut, dann eben nicht Basta!

Ganz schlimm wird es, drei Mal die Woche KONSIQUENT  ins Fitnessstudio zu marschieren. Und dort auch brav 1 ½ Stunden zu bleiben um mein Programm abzuspulen.
Nach gut einem Jahr Fitti habe ich noch immer nicht den Spaß an der Sache gefunden. Ich quäle mich regelrecht in den Fitnesstempel. Und das auch nur, weil sonst mein Kreuz ins K.O geht.
Mittlerweilen habe ich mich bei 1x die Woche eingependelt. Ich weiß, dass ist viel zu wenig und so kommt mir dieser Fastenvertrag  gerade Recht.

Ein breites Grinsen verursacht mir der Facebook-Punkt wenn ich zu meinen Töchtern gucke.
Ja, ich kann da schon ihre aschfahle Gesichtsfarbe erkennen. Denn alle geben zu, dass ihnen dies mitsamt am schwersten fallen wird. Danach kommt der Alkohol, der ja bekanntlich auf keiner Feier, Party oder Vorglühen fehlen darf.
Hehehe, es gibt Gerechtigkeit.
Wenn ich schon auf mein SOS-Schokoladestückchen verzichten  und noch dazu drei Mal die Woche meinen Körper beim Sport schinden muss, dann sollte sich auch der Rest plagen.

By th way -> Da fällt mir ein.
Ich muss noch unbedingt ein paar meditative Übungen per Youtube suchen, damit ich den Kampf mit meinen Schweinehund aufnehmen kann.

In ihrer schönsten Schrift setzt meine „Älteste“ einen Vertrag auf.  Verkniffen, aber mit guter Einstellung und frohen Mutes setzen alle Mitglieder ihre Unterschrift darunter.

Nun hängt dieses Stück Papier im Eingangsbereich des Hauses und ist nicht zu übersehen.
40 Tage Fasten
40 Tage Verzicht auf Dinge, sie einem wichtig erscheinen
40 Tage in denen man sich mit Sicherheit wieder in der Kampfarena trifft

Doch sollte ich es schaffen, dies durchzuhalten, so weiß ich schon heute, dass ich mächtig-prächtig stolz sein werde.  Auf mich, und selbstverständlich auch auf meine Familie!

Ähnliche Artikel

Fastenzeit Sodala. Schluss mit lustig! "Ding-Dong" - Das Ende der korpulenten Zeit ist eingeläutet. Nämlich der Weihnachtszeit und gleich danach der Faschingsz...
Entschlacken – Tagebuch eines beleidigten Ma... Wer den Körper reinigt Der reinigt auch die Seele Da mich immer wieder Probleme mit Magen- bzw. Bauchschmerzen und Darmentzündungen quälen, e...

You Might Also Like

32 Comments

  • Reply
    Anna
    23. Februar 2017 at 10:22

    Na da wünsche ich gutes Gelingen. Wäre wohl angebracht, jetzt auch irgendwas aus dem Hut zu zaubern, worauf ich 4 Wochen verzichten werde. *hust* Aber bei aller Sympathie… wobei… habe Insta (war sehr wichtig) und FB (na ja… nicht unwichtig…) abgeschossen. Das werfe ich in die Waagschale. *g* Und möglicherweise kommt noch ein Ernährungsschräubchen dazu, an dem gedreht werden könnte. Bin momentan ein Allesfresser und das wird sich in dieser Woche auch nicht mehr ändern. Ab März vielleicht… :wacko:

    Aber das mache ich nur dir zuliebe. Und mir zuliebe (Gesundheit, stärker als der Schweinehund und so). Bin nicht mal getauft… die Fastenzeit oder andere kirchliche Bräuche tangieren mich maximal peripher. B-)

    Lieben Gruß!

    • Reply
      admin
      25. Februar 2017 at 10:49

      Twitter: nila_73
      Vielen Dank Anna :rose: Ich stehe dem Ganzen eh sehr skeptisch gegenüber. Möchte es aber unbedingt durchziehen. Mal gucken…..
      Einfach um es mir zu beweisen :fitti:
      Ab März kein Fleisch? Ok, ziehen wir dies gemeinsam durch :heart: Bin neugierig, wie es dir dabei geht….
      Liebe Grüße

      • Reply
        Anna
        25. Februar 2017 at 16:33

        So machen wir das. Wir ziehen das gemeinsam durch. Also ab März kein Fleisch. Frage mich ohnehin, wie ich schon wieder so dermaßen zum Allesfresser werden konnte. :wacko:

        Dann lasse ich mir die Tage allerdings nochmal Börek und Pizza schmecken. Als Henkersmahlzeiten. B-)

        • Reply
          admin
          25. Februar 2017 at 17:01

          Twitter: nila_73
          Frage nicht, was ich alles in mich reinstopfe :mampf: Allesfresser pur!
          Ähnliche Gedanken wie du habe ich auch schon :Engel:
          Gestern im Kino „gesunde“ fette Nachos mit Käsesoße gemampft. Heute am Nachmittag ein Beerentiramisu gemacht, und für morgen ist nochmal ein Schweinebraten mit Kartoffelknödel und warmen Krautsalat auf dem Programm. :whistle:
          Am Faschingsdienstag in der KITA nochmal ein paar Faschingskrapfen.
          Und dann können die 40 Tage kommen lol :Friede:
          Liebe Grüße

  • Reply
    Levie
    23. Februar 2017 at 12:24

    Hallo Nila
    mein Respekt, wenn ihr das 40 Tage gemeinsam durchzieht. Also meine beiden Jungs würden mir bei so einem Vorschlag den Vogel zeigen :kopfboing:
    Hingegen ich ziehe nun schon das 4 Jahr eine 10 tägige Saftkur in der Fastennzeit durch.
    Frage jetzt bitte nicht wie meine Laune dabei ist. :grampy:
    Aber danach bin ich immer sehr stolz auf mich.
    Viel Erfolg dir und deiner Familie
    lg
    Levie

    • Reply
      Anna
      24. Februar 2017 at 08:54

      10 Tage nur Saft?! Hilfe. Ich fühle mich schon beim Lesen ganz schwach… :wacko: Aber dass du hinterher stolz bist, kann ich gut verstehen.

      • Reply
        admin
        25. Februar 2017 at 10:52

        Twitter: nila_73
        Hahaha Anna, mir geht es genauso. :good: Noch dazu, weil ich vor ein paar Jahren in der Arbeit dabei umgekippt bin.

    • Reply
      admin
      25. Februar 2017 at 10:51

      Twitter: nila_73
      Och du meine Güte !!!! :schock: 10 Tage nur Saftkur? Du hast meinen vollen Respekt.
      Bei meiner letzten „NUR SAFTKUR“ bin ich in der Arbeit umgefallen :verlegen:
      Gutes Gelingen!
      Liebe Grüße

  • Reply
    "Fraukografie"
    23. Februar 2017 at 13:26

    Gutes Gelingen. ;-)
    LG Frauke

    • Reply
      admin
      25. Februar 2017 at 10:53

      Twitter: nila_73
      Vielen Dank Frauke! Mal sehen, wie es mir dabei gehen wird. :verlegen:
      Liebe Grüße

  • Reply
    shadownlight
    23. Februar 2017 at 17:39

    Da hast du ja einiges vor. Gutes Gelingen wünsche ich dir.
    Liebe Grüße!

    • Reply
      admin
      25. Februar 2017 at 10:54

      Twitter: nila_73
      Herzlichen Dank meine LIebe :rose: Ich habe einen riesen Respekt davor. Mal gucken….
      Liebe Grüße

  • Reply
    gajako
    23. Februar 2017 at 18:01

    Ich weiß grad nicht, ob ich dich bewundern oder bedauern soll. Auf jeden Fall: gutes Gelingen!
    Alles Liebe …
    Gaby

    • Reply
      admin
      25. Februar 2017 at 10:54

      Twitter: nila_73
      Hahaha Gaby, Bedauern ist glaube ich die bessere Variante :whistle:
      Danke dir :heart:
      Liebe Grüße

  • Reply
    buchstabenwiese
    23. Februar 2017 at 19:44

    Puh! Respekt, liebe Nila! Keine Süßigkeiten? Das geht bei mir schon seit geraumer Zeit gar nicht. :schoki: Kein Knabberzeugs? Auch nicht machbar. Kein Alkohol, jepp, das geht. Die Geburtstage sind vorbei und sonst trinken wir eh keinen Alkohol. *smile*
    Und auf eins in der Liste könnte ich auch noch sehr gut verzichten 3x pro Woche Sport. *grins* ;-) Aber ich ahne, dass das kein Verzicht sein soll, sondern eher eine Zugabe. ;-) Hihi.
    Tja, der dicke gemütliche Schweinehund würde da wohl auch bei mir einziehen und sich gleich unlösbar an mein Bein ketten, unzertrennlich sozusagen. :Devil: Zwillinge. Ich hoffe nur, ich sehe nicht schon so aus, wie der Schweinehund auf dem Bild … also umfangmäßig, meine ich. ;-)
    Ich wünsche euch gutes Gelingen und liebe Grüße,
    Martina :heart:

    • Reply
      admin
      25. Februar 2017 at 10:57

      Twitter: nila_73
      Hallo Martina
      Jahaaa, mir wird der Süßigkeitenverzicht auch am meisten „weh“ tun :schoki: :eis: :birthday:
      Auch 3 Mal die Woche Sport zusätzlich zur Hunderunde :hund: wird mir viel abfordern.
      Mal schauen, ob ich das durchhalten werde.
      Liebe Grüße

  • Reply
    Helmut
    23. Februar 2017 at 20:34

    Nun ja, dein Eintrag gibt mir die Gelegenheit wie ich es heuer mit der Fastenzeit halten werde. Schoggi ist für mich kein Problem, zumindest im Augenblick nicht. :good: Heute abend habe ich nach der Abendmahlzeit, einer Thunfischpfanne mit Zucchini, rotem Paprika, grünen Oliven und Spahetti, zwei Äpfelchen verfuttert, statt einer Mousse Nougat Schoggi :yahoo: Schwieriger wird es schon beim Alkohol. Zu einem guten Essen gehört nun mal für mich auch ein entsprechender Wein oder ein passendes Bier. Aber ich kann auch gut und gerne darauf verzichten. Schwierig wird es dann beim Probieren des Palmweins in Kamerun, unsere Reise dort hin fällt ja gerade in die Fastenzeit. Das Fratzenbuch stellt für mich keine Bedrohung dar ebenso zwischtere ich nicht. Richtig gemein für mich wäre nur folgende Vereinbarung: in den nächsten 40 Tagen NICHT nach Paris fahren zu können :Flieger: Das geht gar NICHT B-) B-) Da heute ein wirklich suuuuuuuuuuuuuuuuuper toller Tag war mit 16 Grad plus wäre es an der Zeit mein E – Moutinbike fit zu machen (Akku aufladen) um die Hügel des Kraichgau zu erklimmen. Ein Sportstudio ist nicht mein Fall, aber Jede wie sie meint. :yahoo: :yahoo:
    Ich bin gespannt was sein wird.
    Für das Gelingen eueres Vorhabens wünsche ich alles Gute.
    Salut
    Helmut

    • Reply
      admin
      25. Februar 2017 at 10:59

      Twitter: nila_73
      Huhu Helmut :bye:
      Grins, jep, der Alkohol fällt auch weg. Auch das Gläschen Wein zum Essen. Noch bin ich frohen Mutes. Mal gucken, wie es dann innerhalb der nächsten 40 Tage sein wird *seufz*
      Du fährst demnächst nach Kamerun?
      Dann wünsche ich dir eine wundervolle Reise dort hin :Flieger:
      Ganz liebe Grüße

  • Reply
    Paleica
    24. Februar 2017 at 12:36

    na dann viel spaß und erfolg :) ich hab es zwar überhaupt nicht mit religiösen fastenzeiten, aus welchen richtungen auch immer, aber der gelegentliche bewusste verzicht auf derlei dinge mag wohl eine gute sache sein!

    • Reply
      admin
      25. Februar 2017 at 11:01

      Twitter: nila_73
      Vielen lieben Dank Paleica. :heart: Ich bin ja auch nicht gerade ein sehr religöses Exemplar. Doch, ich nehme diese 40 Tage zum Anlass um es mir selber zu beweisen. Und um einiges gesünder zu leben.
      Dafür habe ich mir gestern nochmal eine große Portion Nachos mit Käsesoße im Kino gegönnt :whistle: :Devil:
      Ganz liebe Grüße

  • Reply
    Miki
    24. Februar 2017 at 14:38

    Twitter: Miki_Ina
    Ui! Ist das nicht ein bissel viel auf einmal?
    Dir traue ich das natürlich zu, aber Mann & Kinder :happy: ??
    Gibt es da Kontroll- Mechanismen?
    Wünsche euch gutes Gelingen!

    • Reply
      admin
      25. Februar 2017 at 11:03

      Twitter: nila_73
      Heul, jaaa Miki. :wacko: Ganz viel auf einmal. Aber naja, momentan habe ich den Ehrgeiz dies 40 Tage durch zuziehen.
      Kicher, Kinder sind voll motiviert. Mann hat schon gejammert. Wegen Fleischverzicht und so :happy:
      Kontrolle gibt es keine. Muss jeder für sich selber entscheiden.
      Liebe Grüße

  • Reply
    AndiBerlin
    3. März 2017 at 10:03

    Twitter: Andi_Berlin
    Also ich hätte meine Tochter auf diesen Vorschlag hin gleich enterbt. Glück für meine Tochter, das ich keine habe! :-D
    Und wie läuft es bisher?

    • Reply
      admin
      5. März 2017 at 21:53

      Twitter: nila_73
      Maaaaah Annndiiii *jammer* :negative: :cry:
      Ich will ein saftiges Stück FLEISCH :mampf:
      uuuund Schokolaaaade :schoki:
      ZUCKER :birthday:
      Das Gute an der Sache ist:
      Es ist nun Tag 6 und ich habe einen unheimlichen Zuckerentzug. Ich lechze nach Schokolade, Kakao, Torten, Kochen, Süßes
      Oder ein saftiges Stück Fleisch
      Mich freut das Kochen samt Essen nicht mehr. Darum habe ich in den 6 Tagen auch schon abgespeckt lol :fitti:
      Mal gucken, wie es weiter geht.
      Die ganze Familie leidet

      • Reply
        AndiBerlin
        6. März 2017 at 06:44

        Twitter: Andi_Berlin
        Oh, dann erwähne ich lieber nicht das ich mich in meinem Kurzurlaub esstechnisch richtig habe gehen lassen. So mit vollfressen bis zum Koma und viel süßes.

  • Reply
    admin
    6. März 2017 at 08:12

    Twitter: nila_73
    Grrrrrrrrrrr :Nudelholz: :dudu: :grampy: :nixsagen:

  • Reply
    Babsi
    9. März 2017 at 09:53

    Hut ab, wenn man das schafft, ich sollte sowas vielleicht mal durchziehen, aber ich schaffe es leider nicht. Viel Erfolg dir weiterhin dabei! Ganz liebe Grüße, Babsi
    PS. das Bild ist ja der Hammer vom Schweinehund ;)))

    • Reply
      admin
      10. März 2017 at 18:15

      Twitter: nila_73
      Hallo Babsi :bye:
      Haha, der Hund ist Hammer was?! :kicher: Noch ziehe ich es durch. Aber es wird wirklich Tag für Tag immer schwerer für mich.
      Liebe Grüße

  • Reply
    Mimi Sunshine
    9. März 2017 at 21:19

    Wow, das ist mal ein Vorhaben. Aber es ist reine Kopfsache, du wirst es schaffen :). Ich würde mich freuen, wenn du am Ende berichtest, wie es gelaufen ist und wer sich wie an eure Regel gehalten hat. Vor allem würde mich interessieren, wie deine Tochter mit dem Facebook-Verbot zurecht gekommen ist ;)

    LG
    Mimi

    • Reply
      admin
      10. März 2017 at 18:19

      Twitter: nila_73
      Huhu Mimi *winks*
      Momentan sind wir bei Tag 10 angelangt. Und heute war so ein Tag, wo einfach alles schief ging. Meine Güte, was hatte/habe ich ein Verlangen nach einer zart schmelzenden SCHOKOLADE :schoki: :kopfboing:
      Der Rest der Familie träumt angefangen von Nutella bis zu einem saftigen Stück Fleisch :mampf:
      Noch halten wir alle wacker durch. Facebookverzicht ist wirklich wahnsenig schwer für die Töchter. Aber es gibt ja noch Instagram lol :whistle:
      Ganz liebe Grüße

      • Reply
        Mimi Sunshine
        11. März 2017 at 20:54

        Respekt, dass ihr es so durchhalten könnt. Das zeigt mal wieder, dass solche Vorhaben reine Kopfsache sind. Wo ein Wille, da auch ein Weg. Ich bin gespannt auf den Ausgang :)

        Liebe Grüße
        Mimi

        • Reply
          admin
          11. März 2017 at 21:30

          Twitter: nila_73
          Hihi, heute haben wir in unserer Verzweiflung und Motivation eine Family-Fasten Whatsapp-Gruppe gegründet, nachdem Töchterchen Nummer 1 einen Notruf aus Graz geschickt hat, dass es ein neues Ben&Jerry Eis gibt -> und sie es jetzt und sofort haben möchte :eis:
          Ja, schön langsam bin ich auch gespannt, wie die ganze Sache weitergeht.
          Liebe Grüße

    Leave a Reply

    Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

    :bye: 
    :good: 
    :negative: 
    :scratch: 
    :wacko: 
    :yahoo: 
    B-) 
    :heart: 
    :rose: 
    :-) 
    :whistle: 
    :yes: 
    :cry: 
    :mail:   
    :-(     
    :unsure:  
    ;-)  
    :bärli: 
    :eis: 
    :Engel: 
    :Flieger: 
    :Friede: 
    :Halloween: 
    :Hasi: 
    :Hexe: 
    :Nudelholz: 
    :PC: 
    :Pommel: 
    :Prost: 
    :Devil: 
    :zunge: 
    :blabla: 
    :blumen: 
    :christbaum: 
    :denken: 
    :dudu: 
    :fitti: 
    :frech: 
    :birthday: 
    :grampy: 
    :gärtner: 
    :happy: 
    :herzi: 
    :Hitze: 
    :hund: 
    :kicher: 
    :kopfboing: 
    :kotzen: 
    :mampf: 
    :krank: 
    :nixsagen: 
    :party: 
    :regen: 
    :sabber: 
    :sabberli: 
    :schlafen: 
    :snowman: 
    :schock: 
    :schoki: 
    :sonne: 
    :summercool: 
    :tanzen: 
    :verlegen: 
    :winter: 
    :xmas: