Fastenzeit

37

Category : Allgemein/Aktuelles

Sodala. Schluss mit lustig!
“Ding-Dong” – Das Ende der korpulenten Zeit ist eingeläutet.
Nämlich der Weihnachtszeit und gleich danach der Faschingszeit.
Aus mit Weihnachtsplätzchen, Kekserln, fetten Braten, Schokoladen-Exzesse und Krapfen (Berliner)Wettessen.
Jetzt wird’s ernst. Hallo Willkommen Enthaltsamkeit!

Spaß beiseite.
So ernst wird es auch wieder nicht. Schließlich und endlich sollte man sich die Freuden  am Leben nicht nehmen.
Mit Ende der Faschingszeit, fängt auch die Fastenzeit an. Also diese entbehrreichen 47 Tage bis zum Ostersonntag.
Nein, nein man braucht sich um mich keine Sorgen machen.
Eigentlich gehöre ich zu der Sorte der 10000 Ungläubigen. Oder besser gesagt, der Andersgläubigen.
Trotzdem springe auch ich auf den Zug der Fastenzeit auf.
Das hat schon Tradition in meiner Familie. Keine Angst, ich werde mich nun nicht zu Tode hungern. Fastenzeit bedeutet für mich, dass ich einfach auf ein paar freudige Dinge des Lebens verzichte. Und nein, natürlich nicht auf die spaßige Fortpflanzung *zwinker*

Für mich bedeute es einfach Verzicht auf Schokolade/Süßigkeiten (Frauenfolter), keine zuckerhaltigen Getränke (nur Wasser), kein fettes deftiges Essen und natürlich auch kein Alkohol.
Weiters trinke ich mindesten 3-4 Liter Wasser am Tag zum Entschlacken. (Arme Blase, noch ärmeres WC)

Im Laufe der Jahre versuchten wir im Büro, also meine 3 Kolleginnen und ich, immer wieder auf einen Diät- oder Entschlackungszug aufzuspringen.
Mördersachen waren da dabei. Unsere Kuren wurden zu Legenden.

Da hätten wir gleich mal diese fiese Krautsuppendiät.
Jeden Tag kochte ein anderer 5 Liter von diesem explosiven Gebräu. Ja, die Suppe schmeckte Anfangs echt lecker. Also mir zumindest. Voller Freude und Enthusiasmus fingen wir mit unsere Kohlsuppe an. Mindestens 3 Wochen wollten wir es durchhalten.
Pustekuchen. Nach ca. 1 Woche konnten wir diese fiese Suppe nicht mehr riechen, geschweige denn schmecken. Außerdem, waren die Nebenwirkungen wirklich sehr explosiv. Blähungen ohne Ende. Also für ein Büro mit 4 Frauen nicht wirklich ein Genuss. Wir schmissen nach 1 ½ Wochen diese Krautsuppendiät voller Freude und widmeten uns den Schweinebraten unserer Mütter.

Ein Jahr später kamen wir auf die zündende Idee eine Saftkur zu starten. Also 2 Liter Selleriesaft, 2 Liter Gemüsesaft und 2 Liter rote Beete Saft. Dazu durfte man aber zusätzlich 2 kleine Mahlzeiten essen. Über die sich das ganz Büro ausgehungert. stürzte. Diese Diät hielten wir ganze 3 Tage durch.  Nicht nur, dass wir die ganze Zeit einen Überdruck in der Blase hatten, nein dieser irre grauslichen Rote Beete Saft bescherte uns allen Durchfall ohne Ende.

Nachdem wieder 365 Tage vergangen waren, beschlossen wir eine Entschlackungskur zu machen. Für ganze 14 Tage. Da musste man 4 Liter Tee oder Wasser am Tag trinken und am Abend gab’s eine leere Rind- oder Gemüsesuppe. Ich will gar nicht lange um den heißen Brei reden. Nur soviel sei gesagt. Am 4 Tag wurde mir im Büro schwarz vor den Augen und ich kippte seitlich ohnmächtig vom Stuhl. Mein “Cheffe” musste die Rettung alarmieren und ich wurde in ein Krankenhaus befördert. Wie man sich vorstellen kann, war mir das mehr als peinlich.

Darum waren wir alle 4 Frauen auch ein Jahr danach reifer und klüger geworden. Wir starteten die Mayer Kur. Das ist eine 3-wöchge Kur in der man nur alte Semmeln (Brötchen) und Milch essen durfte. Dafür 3 mal am Tag. Also so richtig alte Semmeln in einen Pott Milch einweichen und danach rausschlürfen. Eine Altersheimkost auf Deutsch. Zähne brauchte man für diese Diät sicher keine. Das blöde war nur, dass man am Vortag seinen Darm mit einem Bittersalz aus der Apotheke reinigen musste. So kamen wir alle 4 schon sehr ausgelaugt ins Büro. Dass 2 Kolleginnen eine Kuhmilchallergie hatten, wurde uns nach einer guten Woche klar. Wir schmissen eine weitere Diät und schworen uns ab jetzt nie wieder zu Fasten.

Diäten gibt es nun keine mehr.
Aber jeder nimmt die Fastenzeit so wie er es gerne möchte. Und darum verzichte ich auf diese paar schon oben erwähnten Dinge.
Mir tut es gut,  und meinem Körper auch.
Außerdem freut man sich spätestens im Mai beim Bikinikauf, dass man so dolle durchgehalten hat.

Zitat:  “Feel Free to say NO!”

Comments (37)

Twitter: bluefo
Leider habe ich zu dem Thema hier schon wieder einen Roman geschrieben…. und da ich Dich und die anderen Leser nicht erschrecken wollte hab ichs wieder gelöscht… Ich drück Dir natürlich die Daumen… :blumen:

[Antwort]

Twitter: brokenspirits
Kein Wunder daß Du da umkippst, wenn Du nur Wasser trinkst und dann nur ne dünne Suppe hinterherschüttest…. *koppschüddel*

Ich sag jetzt nicht, daß ich soviel essen kann, wie ich will und kein Gramm zulege *bätsch* :teufel:

[Antwort]

“Magische Kohlsuppe Diät”, wie es die Googlewerbung hier vorschlägt. :D

Die diesjährige Aktion der evenaglischen Kirche zur Fastenzeit ist auch wieder interessant:
http://www.7wochenohne.evangelisch.de/

Ich drücke dir die Daumen für dein Fasten!

[Antwort]

Twitter: PatsyBerlin
Bei mir scheitert es schon daran, das ich außer Pepsi nicht anderes in genügender Form trinke. Hab in der Schule mich auf Wasser umgestellt, was zur Folge hatte, das ich mit einer 0,5l Flasche 3 Tage auskomme, meine Fingernägel auf dem Nagelbett am splittert sind und eine Harnwege anfangen zu singen. Das dumme ist nur, das man in der Schule nichts stehen lassen kann und jedesmal eine 1,5l Flasche Pepsi mitschleppen ist auch doof. Es gibt zwar auch kleine, aber das ist mir zu teuer. :traurig:
Dennoch, auch wenn ich mit fasten nichts am Hut habe, werd ich ab Montag mit meiner Patsy-Spezial-Diät anfangen, da ich gerne 10 Kilo wieder weg haben möchte (Während der Umschulung in Köln wieder angesetzt – verfluchten Marzipancroissants!!!). Allerdings hatte ich diese Diät vor 12 Jahren gemacht und ich weiß nicht, ob sie heute bei mir immer noch so toll funktioniert (2 Kilo in der Woche, OHNE JoJo-Effekt – bin von 85 Kilo auf 60 Kilo runter gekommen). :pfeiffen:

[Antwort]

Twitter: shortie48
:weinen: Patsy..bitte erzähle doch mehr über deine Spezial Diät…. :ciao:

Hätte es auch nötig , ehrlich :victory:

[Antwort]

Twitter: computergucky
So ist es richtig (das Bildchen oben)
Wasser und trocken Brot…. was meinste, warum ich so schlank bin… :haemisch:

[Antwort]

Ja Fastenzeit für kurze Zeit (paar Tage) ist OK.
Mein Vorschlag- 47 Tagekur ohne Kur. – Tut gut :daumenhoch:
Lässt Euch nicht programmiren!
Liebe und Genuß !
Grüße

[Antwort]

Twitter: unserweg
Du kannst ja bei uns abschauen ;-)
Wir unterlassen auch Fett, extra Zucker und Alkohol.

Wird Dich sicher zum Erfolg führen!

[Antwort]

Twitter: nila_73
@Franky: Boah, du spielst mit der unheimlichen Neugierde einer Frau!!! :zornig: Heul, will wissen, was du alles zu sagen hattest :weinen:
@BrokenSpirits: Wage es nicht nochmal dieses “Ich kann soviel essen…. “Satz auszusprechen. Sonst :boxen: :kloppen:
@Matthias: Diese Kohlsuppe ist alles andere als Magisch. Eher explosiv lol :pfeiffen:
@Patsy: Boah, jetzt bin ich voll neugierig auf deine Wunderdiät. Saaaaaaaaag :essen:
@Bettina: Ich warte auch, dass sie spricht :lolli:
@Gucky. Uiuiuiui, jetzt wächst dir aber eine Pinoccionase :teufel:
@Andreas: Lach, ich halte es durch. Ist ja nicht wirklich richtiges Fasten. einfach ein bissl ein verzicht und gesünderes Leben. das schadet ja nicht. – hoffentlich :engel:

[Antwort]

Twitter: ninedragons
Diese ganzen von dir genannten Brachialdiäten sind sowas von einseitig und ungesund, sowas sollte man sich nicht antun.

Wenn man dauerhaft abnehmen will, sollte man seine Ernährung umstellen und mehr Sport treiben. Wenn man unbedingt Diät machen will, dann sowas wie z.B. die Brigitte-Diät, das ist wenigstens eine ausgewogene Ernährung.

Fasten ist wieder eine ganz andere Sache, dabei nimmt man zwar auch ab, aber normalerweise hinterher auch wieder zu. Sinn der Sache ist auch nicht die Gewichtsabnahme sondern den ganzen Mist der sich im Körper angesammelt hat, rauszuspülen. Aber nicht mit 4 Litern Wasser plus Suppe… Lieber ein vernünftiges Buch über Fasten kaufen und dann sinnvoll nach Anleitung.

Nach deinen Kriterien faste ich übrigens das ganze Jahr über. Ich fühl mich grad voll asketisch, ey! :kaffee:

[Antwort]

Twitter: Miki_Ina
Bei mir ist es so; wenn ich einmal mit sehr kohlenhydratlastigen Dingen angefangen habe ( Süßigkeiten…is klar, aber auch Weißbrot, Nudeln, Reis ect.) werde ich immer wieder gelänglich, :sabber: heisst: kann nicht aufhören. Diesen Effekt kann ich neuerdings etwas abmildern, indem ich Bittersterntropfen vor dem Essen in einer Tasse warmen Wasser trinke….

[Antwort]

Twitter: hombertho
Nur Wasser und Rinderbrühe wäre mir auch zu wenig. Ich versuche mich auch einfach nur einzuschränken und etwas sportlicher zu werden. Seit Anfang des Jahres habe ich so auch schon 5 Kilo abgenommen.
Jetzt fehlen nur noch 10 Kilo und dann kann der Sommer kommen.
Dann wünsche ich dir viel Erfolg bei deiner Mission.
Viele Grüße
Thomas

[Antwort]

Twitter: PatsyBerlin
Oha, die ist für Menschen mit “normalem” Stoffwechsel eher ein Dickmacher. Das ist kein Scherz!! Mein damaliger Arzt hat nur verwundert den Kopf geschüttelt, das ich so abgenommen habe.

Also, vorab muss ich dazu etwas sagen:
Ich hab innerhalb von 4 Jahren verschiedenes unter ärztlicher Aufsicht ausprobiert: Ernährungsumstellung bis hin zur Null-Diät – bei nichts davon ab ich auch nur ein einziges Gramm abgenommen (Bluttests ohne Ende wurden gemacht), weil mein Stoffwechsel sich innerhalb von 7 Tagen (normal nach 3 Monaten) angepasst hat.

Als irgendwann ein Doc zu mir meinte, das er nicht versteht, das ich nur extrem schwer zunehme, aber auch nichts wieder abnehme, und mir zugleich eine Freundin die Ohren voll jammerte, das sie grade in diesem doofen “Abnehmstopp” steckte, weil ihr Stoffwechsel sich der Diät angepasst hatte, kam ich ins Grübeln, ob mein Stoffwechsel nicht evtl. viel schneller reagiert und ich deswegen so schwer zu- und gar nicht abnehme. Deshalb musste ich was finden, wie ich meinen Stoffwechsel “austricksen” und meinen Brennwert “oben” halten konnte.
Ich habe dann Mo, Di, Mi, und Do. immer über den Tag nur 1 trockenes Brötchen gegessen und abends das worauf ich Lust hatte (also auch mal Pizza), aber nur so viel, bis ich merkte das ich satt war, dann hab ich den Rest stehen lassen, egal wie lecker es auch war. Auch ein Stückchen Schoki oder ein Riegelchen waren erlaubt. Getrunken hab ich den ganzen Tag ganz normal meine Pepsi (ich bin ein Junky :verlegen: ). Fr. Sa. und Sonntags hab ich dann der Völlerei gefröhnt, also alles ganz normal gegessen, auch über Tag.

Der Vorteil: Mein Brennwert blieb dadurch auf die hohe Kalorienzufuhr eingestellt, so dass ich später nicht wieder zunahm, als ich mit meiner Diät fertig war.

Aber wie gesagt, bei Menschen mit einem “normalen” Stoffwechsel, führt diese Methode eher zu einer dramatischen Gewichtszunahme!!!

Das ist das Risiko das ich jetzt in Kauf nehmen muss, denn wie gesagt, es ist schon lange her und ich weiß ja nicht, ob mein Stoffwechsel sich im laufe der Jahre verändert hat…….

[Antwort]

Kommt für mich alles nicht infrage… auch nicht diese Milchsemmeln… Ha, ich will ja auch keinen Bikini kaufen… Mahlzeit!

[Antwort]

Twitter: nila_73
@Andrea: Stimmt. Diese Brachialdiäten helfen wirklich nichts. Habe ich die ganzen Jahre auch gemerkt. Aber ich fast einfach, ja weil ich es will. Bzw. weil es auch meinem Körper gut tut . Was? du verzichtest auf das alles ein ganzes Jahr?? Also da würde mir schon das eine oder andere Schokistück fehlen :engel:
@Miki: Das was du beschreibst kenne ich leider auch. Wenn man mit so kleinen Sünden anfängt, dann kann man auf einmal nicht mehr genug davon bekommen. Aber Bittersterntropfen?? Igitti :kotzen:
@LutzBalschuweit: Ihr kocht fast immer extrem lecker, was ich so auf euren Blog lese. Ich mag unheimlich gerne Gemüse und esse eigentlich fast nur Putenfleisch. Aber hie und da muss einfach mal ein grosser Eisbecher oder eine Tafel Schoki sein. *seufz* :lolli:
@Hombertho: Seit Jahresanfang sportle ich auch jeden Tag. Entweder ich gehe walken, oder ich fahre mit dem Crosstrainer. Mit dem Hund muss ich auch jeden Tag eine Runde spazieren. Ab und zu gehe ich auch schwimmern. Mit 5 kg bist du sehr gut. Aber Männer nehmen sowieso schneller ab als Frauen…grummel :starr:
@patsy: Du und Pepsijunkie?!! Das finde ich sowas von niedlich :love: Aber ganz im Ernst. Lol, deine Diät ist der Hammer. Da würde ich innerhalb von einem Monat sicher 5 kg schwerer sein. Kann ich mir gar nicht vorstellen, dass diese Diät bei jemanden anschlägt lol :essen:

[Antwort]

Twitter: nila_73
@rundumkiel: Boah, bist du gemein. Ein bissl Mitleid mit einer armen Frau bitte :klappe: *grins*

[Antwort]

Twitter: PatsyBerlin
O-Ton meines damaligen Arztes: Wenn ich es jetzt nicht selber sehen würde, dann würde ich ihnen das nicht glauben. Aber da es offensichtlich ist (klar, 25 Kilo sind offensichtlich!! ), muss es ja irgendwie geklappt haben, aber jeder normale Mensch würde davon zunehmen.

Nun, ich sag ja immer: Ich bin nicht normal :lachen:

[Antwort]

Twitter: chrilleswelt
Viele Diäten sind nur Zeitverschwendung – ist meine Meinung dazu!
Habe selber so genannte “Männer-Diäten” ausprobiert – fatale Folgen hatten diese.
Man isst zu wenig bei diesen Diäten und da geht es doch auch schon los.
Der Jo-Jo-Effekt kommt schnell nach einer Woche und man frisst alles in sich hinein was man die Finger bekommt – oh man habe ich mich dafür gehasst.

Dann irgendwann war mir klar dass diese Diäten mir nicht helfen würden.

Daher habe ich vor zwei Jahren einfach an einem Tag mir einen Ernährungsplan :essen: gebastelt.
Sprich es gab wenn denn dann nur einen Streifen Schokolade am Tag (komplett davon weg zu kommen finde ich unmöglich zumal man ja auch noch Spaß am Leben haben möchte :cool: ),
dann gab es reichlich Obst (was auf meinen Tisch gestellt wurde um erst gar nicht den Gedanken an Süßigkeiten zu verschwenden) und fünf kleine Mahlzeiten am Tag.
So sah mein Abnehm-Plan aus, weil ich es so wollte und nicht weil irgendwelche Möchtegern Nährungsberater es so gerne hätten!
Aber das war noch nicht alles – um fit zu werden habe ich drei bis vier Mal in der Woche Power-Yoga gemacht!
Und ich hatte Erfolg – ich nahm zwar erst langsam ab – immer nur so ein paar Hundertgramm, aber irgendwann purzelten die Kilos und ich hatte nach 5 Monaten stolze 10kg verloren.

Und was soll ich sagen – jetzt habe ich wieder 5kg zugenommen.
Gut nach 2 Jahren kann man sagen das geht – nur ich muss jetzt öfters wieder Power-Yoga machen, denn ich möchte gerne die 5 Kilo wieder weg haben.

Was ich eigentlich sagen will ist, dass man sich selber überlegen sollte was man bereit wäre zu tun um abzunehmen.
Nicht solche Diäten die man in den Zeitschriften liest anwenden- nein man sollte einfach auf ein paar Dinge verzichten und sich wirklich mal einen Plan machen.
Und man muss diszipliniert sein bei solchen Sachen.
Man muss selber dafür bereit sein und zu sich sagen könne „Ja! – ich mach das jetzt!!“

Nur so hat es bei mir geklappt!
Aber jeder muss am Ende für sich entscheiden, wie er abnehmen möchte!

LG und einen schönen Sonntag!

[Antwort]

Ach ja, die Diäten … so hab ich mir mit Hilfe von Jojo-Effekt und Frustphasen 10 Kilo angearbeitet :aufhaengen:
bis ich irgendwann lernen musste – je langsamer umso besser.
Jemand hat mir mal gesagt, er habe sich angewöhnt einmal in der Woche einen Fastentag einzulegen (Obst oder Brühe oder Tee … je nach Jaherszeit) So dass der Körper gar nicht erst in den Sparmodus schaltet. Hat, glaub ich, zwei Jahre gedauert, um 10 Kilo abzunehmen und das Gewicht hält sich schon seit vielen Jahren.
Fastenzeit hat schon was – auch wenn man zu den Nichtsehrgläubigen gehört. Ich denk, ich werd für dieses Jahr Alkoholabstinenz einplanen.

Valentinsgrüße und Küsse
von
Sabine :blumen:

[Antwort]

Twitter: serienload
Mir tut es gut, und meinem Körper auch.

#Ersteres glaube ich jetzt nicht wirklich ..

:grübel:

[Antwort]

Nila, was tust du dir nur an? :kloppen: Ok, auf Alkohol verzichten oder auf Zucker ist schon ok, wobei ich persönlich aber meine, dass das mit Fasten nix zu tun hat, nur mit reinem Verzicht. Dafür brauch ich aber die Fastenzeit nicht :pfeiffen:

[Antwort]

Twitter: nila_73
@patsy: Lol, glaube mir – ich bin auch nicht ganz normal. Aber sowas schaffe ich dann doch nicht. Du bist in der Hinsicht Hammer :haemisch:
@Chrille: Zuerst einmal, toll wie du es geschafft hast. Hut ab. Also ich faste eigentlich, weil ich es gerne möchte. Dabei steht die Diät einmal im Hintergrund. Ich will einfach die paar Wochen auf manche Dinge verzichten, die ohnehin jetzt nicht wirklich Lebensnotwendig sind. Nebenbei habe ich mit Jänner zu sporteln angefangen. Jetzt nicht Power, sondern eher gemütlich und Ausdauer. Und, natürlich freue ich mich, wenn zu Ostern ein paar Kilos herunten sind. Mal gucken.. :engel:
@Sabine: Also Alkoholabstinenz finde ich gar nicht so schlecht. Mache ich jetzt auch. Man fühlt sich einfach wohl, wenn man ein paar Wochen seinem Körper Gutes tut.
Wünsche dir alles Gute bei deiner Abstinenz :love:
@Sebastian: Lach, kannst du glauben. Wirst sehn. Ich werde die Ausgeglichenheit in Person sein, die paar Wochen :engel:
@Andrea: Also so schlimm ist es auch nicht. Grins… Fasten ist doch auch Verzicht oder? Ich nehme einfach die Fastenzeit her, um auf einige wenige Sachen zu verzichten. Ich möchte diese Zeit einfach meinem Körper “Gutes” tun. Sicherlich kann man das immer machen und nicht genau diese Zeit. Aber irgendwie passt es so schön, und ich bin richtig gut angespornt :stark:

[Antwort]

Twitter: ...--...
Je mehr sich Frauen solchen Geißelungen unterwerfen, umso unzufriedener und zickiger werden sie. Gesunde Menschen, die sich auf diesem Planeten ganz normal bewegen und ernähren, die brauchen sich solche Folter nicht antun. Es ist meist doch eh nur eine Lüge vor sich selbst, wenn jemand ein angebotenes Stückchen Schokolade ausschlägt, im unbeobachteten Moment dann aber eine ganze Tafel davon verdrückt.
Andererseits sind Frauen, die gerne ihre blanken stromlinienförmigen Knochen zur Schau stellen, also die ohne Ummantelung, immer heiß begehrt. Die braucht es ja für die schwulen Modezaren und die zahllosen Talk-Shows. Was wären die ohne all die vielen Hungerhaken.
Und Bikinifiguren sind doch auch meistens nur Mogelpackungen, viele hungern sich den Schwimmgürtel wech, die Bauchfalten auch, doch wo bleibt das letztlich. Es sammelt sich häufig in viel zu breite Hüften…
Sei lieb gegrüßt
Kvelli :blumen:

[Antwort]

Twitter: Kaffeejunkies
Boah Nila..das bewundere ich so einen starken Willen. Mal unter uns..Hälst du das durch mit der Schokolade? Ich glaube ich würde 1000 Tode sterben…
Ich esse allgemein leidenschaftlich gerne und wenn ich merke die Jeans wird enger gibts wieder drei Tage Joghurt am Abend , dann passt das schon lol

[Antwort]

Twitter: nila_73
@Kvelli:Ghihihi, von stromlinienförmig bin ich Meilen entfernt. :lachen: Nö, das ist ja keine Selbstgeißelung. Das mache ich wirklich mal gerne für mich selber. Ich denke, ich fühle mich auch nach deisen 40 Tagen in meinem Körper viel wohler.
Lol, und wenn ich zickig werde, dann gib mir einfach per Kommi oder Twitter eine über die Rübe :kloppen:
@Arven: Lol, die Schoki wird eh am Schwersten von allem werden. Gerade in der PMS-Zeit *schwitz* Dann werde ich wohl in dieser Zeit ein Jougurt nach dem Anderen löffeln :essen:

[Antwort]

Twitter: spanksen
Meine Frau ist absolut unerträglich bei Ihrer “Frauenfolter” :klappe:

[Antwort]

Twitter: Schaps
Da hast du ja so einiges ausprobiert! Gut, dass du dich jetzt mäßigst! Also in HInsicht auf die Diäten UND die Ernährung. Ist wohl das Beste so. Ich könnts trotzdem nicht ^^
Ich würd dann nur Sport machen. Was ich auch demnächst wieder anfangen will!
Was eure Entschlackung angeht. Also mal im Ernst, ich hab darüber schon so einige Dinge gelesen. Das ist eine Einbildung. Sowas wird nur in der Werbung und von üerbezeugten Leuten erzählt. Mehr als 2 Liter pro Tag sind einfach wirkungslos. Da wird nix entgiftet oder entschlackt. Es passiert einfach nix, außer dass man andauernd pinkeln muss ^^

[Antwort]

Twitter: nila_73
@Spanksen: Vielleicht hast ja du einfach zuwenig Geduld mit ihr lol :lolli:
@Schaps: Sport mache ich ab Jänner jeden Tag. Also entweder walken, oder Crosstrainer. Och, diese Fastentage tun mir schon ganz gut. Reinigen Körper, Geist und Seele :engel:

[Antwort]

Sobald ich wieder futtern kann, will ich meine jetzige Auszeit als Einstieg in eine Diät nehmen. Diät heißt erstmal für mich vollwertig essen, Fett reduzieren und Zucker streichen. Vor dem Zuckerverlust hab ich jetzt schon Bammel. Denn, ich bekenne mich, ich bin zuckersüchtig!
*bibber*

[Antwort]

Twitter: nila_73
@Abraxandria: Moah, ich kann dich total gut verstehen. Am meisten tut mir weh, dass ich meine heißgeliebte Schoki nicht zur Hand habe :traurig: Das werden schlimmer PMS Zeiten :boxen:

[Antwort]

Twitter: Cmdr_b0b
Ne. Nein. Nö. Niemals würd ich freiwillig rumhungern oder mir was verkneifen was ich grad futtern mag. Siehs doch mal so. Wenn die schlanke Linie erstmal weg ist, muss man wenigstens nicht mehr drauf achten.

[Antwort]

Twitter: serienload
@RE: Ich werde die Ausgeglichenheit in Person sein, die paar Wochen

Werd ich wahrscheinlich die Tage in den nachrichten sehen. Österreicherin schlägt wahllos PAssanten zusammen, die lediglich ein Stück Schokolade gegessen hatten ..

:kloppen:

[Antwort]

Twitter: nila_73
@Cmdr.b0b: Also ganz ehrlich. Ich finde es schadet mir nicht. Auch, damit ich meinen Körper wiedermal bewußt ernähre. Lol, mal gucken…. :engel:
@Sebastian: Moah, meinst ich werde zum Schläger nur wegen Entzugserscheinungen?? :kloppen: :boxen: Hhi, vielleicht hast du sogar Recht :klappe:

[Antwort]

Heute am Aschermittwoch ist alles vorbei…heute beginne ich ebenfalls mit dem Fasten :yes:
….
und es tut gut…wer das nicht glaubt muss es ausprobieren!
…. :ciao:

[Antwort]

Twitter: nila_73
@Bonafilia: Jahaa, ich habe meinen 1 Tag hinter mir. War gar nicht schlimm. Zum Frühstück gabs Müsli und Mittag Gemüsepfanne. :essen: Einzig, ich habe schon den Abdruck der Klobrille auf meinem Allerwertesten. Bei 3 Liter Flüssigkeit lol :bier: Na dann – weiter gehts….

[Antwort]

Bin auch gerade dabei ein wenig zu fasten. Das heisst keine Schokolade und ungesundes Essen, viel Wasser etc. Bin dann aber meist ein wenig unentspannt und könnte bei jeder Kleinigkeit ausflippen. Pasten schön und gut, aber ab und an brauche ich einfach etwas Süßes ;)

[Antwort]

Fasten ist wirklich schön. Wir bieten es regemäßig im Schwimmbad an und es wird wirklich super angenommen. Naja ist auch schon wirklich ne schöne Art zu fasten, wenn man in einer Gruppe ist und wirklich auch unterstützung bekommt. Schöner Artikel und weiter so!

Liebe Grüße

[Antwort]

Post a comment

:klappe: :teufel: :blumen: :doof: :starr: :herz: :wumm: :lachen: :bier: :schlafen: :traurig: :weinen: :yes: :cool: :engel: :essen: :kaffee: :kotzen: :nicken: :sabber: :kloppen: :muede: :frech: :verlegen: :winks: :bitte: :down: :arg: :klatschen: :pfeiffen: :tanzen: :aufhaengen: :haemisch: :kuessen: :ciao: :motz: :daumenhoch: :love: :zornig: :glupschi: :stark: :flieger: :feier: :boxen: :foehnen: :pcschimpf: :wetter: :rauchen: :lolli: :victory: :hilfe: :schimpf: :krank: :Sonne: :ostern: :schneemann: :zunge: :weihnacht: :toikatze: :verneigen: more »

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.